Anzeigebild « zur Ansicht in der Deutschlandkarte « zur Listenansicht

Leuphana Universität Lüneburg

Leuphana Salon

Leuphana Salons fördern den Austausch über Themen der Lehre und deren Entwicklung und vernetzen alle Beteiligten und Interessierten.

Stand: 07.03.2019

Einordnung

Konzeptionelle Verortung

Dieses Beispiel guter Praxis für die strategische Weiterentwicklung von Lehre und Lernen in digitalen Zeiten wird anhand des methodischen Konzepts allgemein der Ebene der Kultur und im Speziellen den folgenden Dimensionen zugeordnet:

Rahmendaten

Umsetzungszeitraum

langfristig

Ressourcen

Finanzierung: Qualitätspakt Lehre (BMBF)

Personal: 1 Mitarbeiter zur Koordination & Organisation, 18 Mitglieder des LadW-Netzwerks zur Themenfindung und inhaltlichen Ausgestaltung

Akteur_innen

Koordinator Leuphana Salon: Referent für Kommunikation im Projekt "Leuphana... auf dem Weg!" (Norbert Sattler)

Lehrende, Studierende und Mitarbeiter_innen, die an der Entwicklung der Lehre mitwirken bzw. an dem Thema interessiert sind

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Der Leuphana Salon dient dem Austausch und der Vernetzung zum Thema Lehre an der Universität Lüneburg. Auf der Ebene der Kultur zahlt er insofern auf die Interne Kommunikation an der Universität ein, als er den Austauschu.a. in den fünf Interaktionsfeldern Dialogorientierte Lehre, Digitale Lehre, Diversitätsorientierte Lehre, Erfahrungsorientierte Lehre sowie Inter- und Transdisziplinäre Lehre des im Qualitätspakt Lehre geförderten Projektes "Leuphana... auf dem Weg!" ermöglicht. Alle Akteur_innen, die an der Leuphana Universität an der Entwicklung von Lehre mitwirken, können hier Ihre Arbeit zum Thema Lehre präsentieren und sich von den Mitgliedern aller Universitätsgruppen Rückmeldungen dazu einholen. So soll der Leuphana Salon einerseits als Plattform für Lehrende, Studierende und Mitarbeiter_innen dienen, eigene Projekte und Erfahrungen mit der Hochschulöffentlichkeit zu teilen. Andererseits soll darauf aufbauend der hochschulweite Diskurs zu Lehren und Lernen gefördert werden.

Handlungsfelder

Jede Veranstaltung des Leuphana Salons findet unter einem anderen Thema statt. Den Auftakt bildete dabei "Gute Lehre" im Jahr 2013, wobei dieses Thema 2015 fortgeführt wurde. Alle Veranstaltungen beginnen mit Impulsen von externen Expert_innen oder von Angehörigen der Leuphana Universität und gehen anschließend in moderierte Austauschformate über. Die Ergebnisse werden öffentlich dokumentiert, um so den Transfer der Ergebnisse in die Lehrpraxis der Hochschule zu fördern.

Der jüngste Leuphana Salon fand am 03. Juli 2018 unter dem Thema "Transdisziplinäre Lehre" statt.

Entwicklungsprozess

  1. Start des Leuphana Salons: 2013, Thema "Gute Lehre"

  2. Leuphana Salon: 2014, Thema "Diversity"

  3. Leuphana Salon: 2014, Thema "Forschungsnahes Lehren und Lernen"

  4. Leuphana Salon: 2015, Thema "Leitbild Lehre und Lernen"

  5. Leuphana Salon: 2015, Thema "Selbstständigkeit und Handlungsorientierung in der Lehre"

  6. Leuphana Salon: 2017, Thema "Universitäres Lernen im 21. Jahrhundert - Lehr-Lernumfelder zwischen Präsenz und digitalen Räumen"

  7. Leuphana Salon: 2018, Thema "Transdisziplinarität in der Lehre"

» Einordnung

» Beschreibung

» Webinformationen

Top